Wie in jedem Jahr suchen wir auch jetzt wieder eine interessante Fallstudie aus der Praxis für die Masterkurse „Anforderungsmanagement (AM)“ und „Fachspezifischer Architekturentwurf (FAE)“ im kommenden und darauffolgenden Semester.

In AM lernen die Studierenden, wie man umfassend und vollständig ein Lastenheft erstellt. Hier ist der Fokus eher auf dokumentenzentriertes Vorgehen (Wasserfall). Neben dem Methodenteil arbeiten die Studierenden auch zu einem echten Praxisfall ein Lastenheft aus.

Dieser Praxisfall soll so gewählt sein, dass im darauffolgenden Semester in FAE dazu mittels Domain-Driven Design (DDD) ein Microservice-basierter Prototyp gebaut werden kann. Die Studierenden lernen die kritischen Entwurfsschritte kennen, und setzen sie dann auch (in Teilteams) praktisch um. Der Praxisfall sollte also dafür hinreichend komplex sein (mit etwas, aber nicht zu viel, Komplexität im Backend).

Schließlich gibt es noch die Möglichkeit, wieder ein Semester später in einem Guided Project im Master daraus ein Minimum Viable Product zu erstellen.

Wer eine Idee hat, sende bitte eine informelle Mail an stefan.bente@th-koeln.de. Alles Weitere würden wir dann am Telefon oder bei einem Treffen besprechen.

FAQ

  • Wieviel Zeit kostet mich das?
    • Minimum:
      • Telefonate für Vorgespräche
      • einige Mitarbeiter*innen auf Projektpartnerseite sollten für 1h-Stakeholder-Interviews zur Verfügung stehen
      • ein Ansprechpartner sollte für 4-wöchige Statustelkos verfügbar sein
    • Optional: In der Vergangenheit haben Projektpartner die Lehrveranstaltung auch weitergehend begleitet; unsererseits ist das immer eine schöne und gern gesehene Sache.
  • Was habe ich davon?
    • Meine Organisation bekommt für ein geringes Invest ein mindestens ordentliches und originelles, im besten Fall sogar gutes Lastenheft zu einem relevanten Thema.
    • Die Studierenden lernen die Organisation kennen, und umgekehrt.
    • Meine Organisation bekommt Einblick, wie die Themen Anforderungsmanagement und Architekturentwurf zurzeit an der Hochschule gelehrt werden.
  • Von wann bis wann läuft das?
    • AM: Wir beginnen Anfang April und werden im Juli abschließen.
    • FAE: Hier geht es dann entweder September oder Oktober los.
  • Was für eine Art Praxisfall kommt in Frage?
    • Nicht zu simpel (dann kann man in FAE keine spannende Architektur draus machen)
    • Nicht zu geheim (klar)
    • Wichtig für die Organisation, aber nicht zu wichtig (es muss sich für Sie / dich lohnen, Zeit zu investieren, es muss im schlimmsten Fall aber scheitern dürfen).
  • Kann die TH einen NDA unterschreiben?
    • Ich selbst (Stefan Bente) sehr gern.
    • Da es sich um ein Pflichtmodul handelt, kann ich das von den Studierenden nicht verlangen. (Bei Wahlpflicht wäre das etwas anderes, da kann man das zur Teilnahmebedingung machen). Wir müssten also versuchen, Geschäftsgeheimnisse zu vermeiden oder zu anonymisieren. Ich kann da gern mithelfen (ich kann ja einen NDA unterschreiben).
  • Fließt Geld?
    • Nein, in keine Richtung.
    • Wenn Studierende weiter reisen müssten, bräuchten wir eine Unterstützung.
    • Vor-Ort-Termine im Umkreis von ca. 50 km um Köln können wir so hinbekommen. Es könnte z.B. eine gute Idee sein, das Kickoff beim Projektpartner zu machen, ist aber kein Muss.

Posts